Wirtschaftsingenieurwesen
Bachelor of Engineering (B.Eng.)

Wirtschaftsingenieure sind gefragte Spezialisten an den Schnittstellen von Wirtschaft und Technik. Mit ihrer projektorientierten Denkweise übernehmen sie Querschnittsaufgaben und sind in technischen, ökonomischen und rechtlichen Fragen zu Hause. Der Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen legt in der akademischen Ausbildung großes Gewicht auf die Nähe zur beruflichen Praxis und schließt mit dem akademischen Grad „Bachelor of Engineering“ ab.

Der auf eine Dauer von acht Semestern angelegte Studiengang wurde 2012 erfolgreich reakkreditiert und unterteilt sich in zwei Studienabschnitte. Während Sie im anwendungsorientierten zweiten Studienabschnitt (ab dem 5. Semester) Ihren Studienschwerpunkt selbst bestimmen, dient der erste Studienabschnitt mit Modulen wie Buchführung/Jahresabschluss, Technische Mechanik und Elektrotechnik eher der Erarbeitung von notwendigen Grundlagen.


Übersicht Studiengang

Abschluss
Bachelor of Engineering (B.Eng.) mit der Berufsbezeichnung Wirtschaftsingenieur

Studiendauer
8 Semester

Studienbeginn
1. Januar und 1. Juli

Bewerben bis
15. November 2014
Studiengebühr
260 Euro pro Monat
12.480 Euro gesamt

Akkreditierung
ACQUIN

Credit Points
210 ECTS-Punkte
Eingangsprüfung

27. September 2014

Anmeldeschluss
1. September 2014

Die Anmeldung zum Herbstsemester 2014 (Beginn: 1.7.) ist weiterhin möglich. Bei Interesse bitten wir um direkte Kontaktaufnahme mit dem Studierendensekretariat (Tel. 040 350 94-360, E-Mail: info@hamburger-fh.de).

Studienschwerpunkte

In ihrem Fernstudium Wirtschaftsingenieurwesen an der Hamburger Fern-Hochschule belegen Sie einen Studienschwerpunkt, mit dem Sie sich für ein besonderes fachliches Profil für Ihre berufliche Zukunft entscheiden.

Folgende Studienschwerpunkte stehen für Sie an der HFH im Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen zur Wahl:




Studienablaufplan
Zulassungsvoraussetzungen

Um ein Bachelor-Studium an der HFH zu absolvieren, müssen Sie in der Regel die allgemeine Hochschulreife, die Fachhochschulreife oder die fachgebundene Hochschulreife vorweisen. Außerdem sind berufspraktische Kenntnisse in Form eines Grundpraktikums (13 Wochen) nachzuweisen. Diese sind beispielsweise durch eine einschlägige berufliche Ausbildung, Fortbildung oder Tätigkeit erbracht.

Aber auch ohne (Fach-)Hochschulreife können Sie zugelassen werden, wenn Sie eine anerkannte Fortbildungsprüfung abgelegt haben. Nach Teilnahme an einem gebührenpflichtigen Beratungsgespräch (keine Prüfung!) erhalten Sie die Zulassung an der Hamburger Fern-Hochschule.

Wenn Sie keine Fortbildungsprüfung abgelegt haben, aber eine abgeschlossene Berufsausbildung und eine danach abgeleistete mindestens zweijährige berufliche Tätigkeit nachweisen, können Sie zur Eingangsprüfung an der HFH zugelassen werden. Weitere Informationen zum Studium ohne Abitur finden Sie hier.

Auch Zeiten der Kindererziehung, einer Pflegetätigkeit, Wehr-, Ersatz- oder Freiwilligen-dienste können Ihnen mit bis zu einem Jahr auf die Berufstätigkeit angerechnet werden.


Anmeldeformular
Immatrikulationsantrag

HFH-Studienzentren für diesen Studiengang