Wirtschaftsrecht online
Bachelor of Laws (LL.B.)

Mediator, Unternehmensberater, Insolvenzverwalter – die Einsatzgebiete der Wirtschaftsjuristen sind vielfältig. Sie sind immer dann gefragt, wenn Wirtschaft und Recht zusammentreffen, wenn betriebswirtschaftliche und juristische Qualifikationen erforderlich und Grundlage von Entscheidungen sind.

Der Online-Studiengang Wirtschaftsrecht, der 2012 als eigenständiger Online-Studiengang akkreditiert wurde, ist besonders auf den juristischen Schwerpunkt ausgerichtet und immer und überall vom Internet aus abrufbar – rund um die Uhr, an sieben Tagen in der Woche. Damit führt die HFH einen neuen Studiengang Wirtschaftsrecht ein, der multimedial angeboten wird und ein zukunftsweisendes Modell für Online-Studierende ist.


Übersicht Studiengang

Abschluss
Bachelor of Laws
(LL.B.)

Studiendauer
48 Monate
(8 Semester)

Studienbeginn
01.01., 01.03., 01.05., 01.07., 01.09., 01.11.
eines jeden Jahres

Bewerben
jederzeit möglich
Studiengebühr
99 Euro pro Monat
(48 Monatsraten)
4.752 Euro gesamt

Prüfungsgebühr je Prüfungsversuch
59 Euro

Mindestsumme Prüfungsgebühr
(30 Prüfungen)
1.770 Euro gesamt

Credit Points
180 ECTS-Punkte
Betreuung und Bewertung der Bachelor-Arbeit
490 Euro

Kosten des Studiums (mind. )
7.012 Euro gesamt

Akkreditierungen
Siegel des Akkreditierungsrats;
FIBAA-Siegel

Eingangsprüfung

    Studienschwerpunkte

    In Ihrem Online-Studiengang Wirtschaftsrecht an der Hamburger Fern-Hochschule belegen Sie im 6. und 7. Semester einen Studienschwerpunkt. Dazu können Sie aus den folgenden Vertiefungsmodulen zwei Module frei wählen und beliebig miteinander kombinieren:

    Personalmanagement, Arbeitsrecht, Steuerlehre, Steuerrecht, Marketing, Gewerbliche Schutzrechte, Finanzierung/Bankrecht, Unternehmensrecht, Anwendungsorientierte Mathematik und Statistik, Wirtschaftsinformatik.

    Einige Kombinationen (in Vorbereitung) weisen wir als interdisziplinäre Studienschwerpunkte aus, da sie für bestimmte berufliche Qualifikationen besonders sinnvoll sind wie z. B.




    Studienablaufplan
    Zulassungsvoraussetzungen
    Um ein Bachelor-Studium an der HFH zu absolvieren, müssen Sie in der Regel die allgemeine Hochschulreife, die Fachhochschulreife oder die fachgebundene Hochschulreife vorweisen.

    Aber auch ohne (Fach-)Hochschulreife können Sie zugelassen werden, wenn Sie eine anerkannte Fortbildungsprüfung, z. B. Fachwirt/-in (IHK), Meister/-in aller Fachrichtungen oder Bilanzbuchhalter/-in (IHK) abgelegt haben. Nach Teilnahme an einem gebührenpflichtigen Beratungsgespräch (keine Prüfung!) erhalten Sie die Zulassung an der Hamburger Fern-Hochschule.

    Wenn Sie keine Fortbildungsprüfung abgelegt haben, aber eine abgeschlossene Berufsausbildung und eine danach abgeleistete mindestens zweijährige berufliche Tätigkeit nachweisen, können Sie zur Eingangsprüfung an der HFH zugelassen werden. Auch Zeiten der Kindererziehung, einer Pflegetätigkeit, Wehr-, Ersatz- oder Freiwilligendienste können Ihnen mit bis zu einem Jahr auf die Berufstätigkeit angerechnet werden.


    Weitere Informationen

    Anmeldeformular
    Immatrikulationsantrag

    HFH-Prüfungszentren für diesen Studiengang