Bachelor BWL

Komplexe Märkte und Unternehmensstrukturen machen die beruflichen Perspektiven von Betriebswirten vielfältig: Unternehmen, Organisationen und öffentliche Verwaltungen benötigen gut ausgebildete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die mit ihren Kompetenzen den jeweiligen Anforderungen gerecht werden und Zusammenhänge verstehen. Der Bachelor-Fernstudiengang Betriebswirtschaft (BWL) bereitet Sie auf Fach- und Führungspositionen vor.

Ihr Studium ist in zwei Studienabschnitte gegliedert. Der erste Studienabschnitt umfasst in der Regelstudienzeit vier Semester. Bevor Sie sich im zweiten Studienabschnitt für einen Studienschwerpunkt entscheiden und damit ein spezielles, selbst gewähltes berufliches Profil erlangen, vermittelt der erste Studienabschnitt fundierte betriebswirtschaftliche Kompetenzen und Schlüsselqualifikationen.


Übersicht Studiengang

Abschluss
Betriebswirtschaft
Bachelor of Arts (B.A.)
Studiendauer
7 Semester

Studienbeginn
1. Januar und 1. Juli

Bewerben bis
15. Mai 2017
Studiengebühr

270 Euro pro Monat
11.340 Euro gesamt
zzgl. Bachelor-Prüfungsgebühr 490 Euro

Akkreditierung
ACQUIN

Credit Points
180 ECTS-Punkte
Eingangsprüfung

Bewerber/-innen ohne (Fach-)Hochschulreife oder Fortbildungs-prüfung erhalten hier weitere Informationen.

Pflicht- und Wahlpflichtmodule

Der erste Studienabschnitt umfasst die Pflichtmodule Wirtschaftsenglisch, Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre, Material- und Produktionswirtschaft, Marketing, Buchführung und Jahresabschluss, Kosten- und Leistungsrechnung, Mathematik, Wirtschaftsstatistik, Grundlagen der Wirtschaftsinformatik, Grundlagen des Wirtschaftsprivatrechts, Volkswirtschaftstheorie und Grundlagen der Steuerlehre.

Im zweiten Studienabschnitt steht neben den Pflichtmodulen Unternehmensführung, Wirtschaftspolitik, Management komplexer Problemsituationen, Nachhaltigkeitsmanagement, Projektmanagement, Arbeits- und Organisationssoziologie und Arbeitsrecht ein studienbegleitendes Hauptpraktikum an. Im Wahlpflichtkomplex Recht können Sie im zweiten Studienabschnitt wählen zwischen den folgenden juristischen Modulen:

  • Wettbewerbsrecht und Gewerblicher Rechtsschutz
  • Vertiefung Wirtschaftsprivatrecht
  • Europäisches Wirtschaftsrecht
  • Logistikrecht
  • Recht im Gesundheitswesen
In ihrem Fernstudium der Betriebswirtschaft an der Hamburger Fern-Hochschule belegen Sie einen Studienschwerpunkt, mit dem Sie sich für ein besonderes fachliches Profil für Ihre berufliche Zukunft entscheiden. Durch eine strategisch sinnvolle Kombination des Studienschwerpunkts mit dem entsprechenden Wahlpflichtkomplex Recht bereiten Sie sich umfassend auf den von Ihnen favorisierten künftigen Einsatzbereich vor.

Folgende Studienschwerpunkte stehen für Sie an der HFH im Studiengang Betriebswirtschaft zur Wahl:




Studienablaufplan
Zulassungsvoraussetzungen

Um ein Bachelor-Studium an der HFH zu absolvieren, müssen Sie in der Regel die allgemeine Hochschulreife, die Fachhochschulreife oder die fachgebundene Hochschulreife vorweisen. Außerdem sind berufspraktische Kenntnisse in Form eines Grundpraktikums (13 Wochen) nachzuweisen. Diese sind beispielsweise durch eine einschlägige berufliche Ausbildung, Fortbildung oder Tätigkeit erbracht.

Aber auch ohne (Fach-)Hochschulreife können Sie zugelassen werden, wenn Sie eine anerkannte Fortbildungsprüfung abgelegt haben. Nach Teilnahme an einem gebührenpflichtigen Beratungsgespräch (keine Prüfung!) erhalten Sie die Zulassung an der Hamburger Fern-Hochschule.

Wenn Sie keine Fortbildungsprüfung abgelegt haben, aber eine abgeschlossene Berufsausbildung und eine danach abgeleistete mindestens zweijährige berufliche Tätigkeit nachweisen, können Sie zur Eingangsprüfung an der HFH zugelassen werden.

Auch Zeiten der Kindererziehung, einer Pflegetätigkeit, Wehr-, Ersatz- oder Freiwilligen-dienste können Ihnen mit bis zu einem Jahr auf die Berufstätigkeit angerechnet werden.


Anmeldeformular
Immatrikulationsantrag

HFH-Studienzentren für diesen Studiengang