Rechnungswesen (G16)


Dieses Modul hat das interne und externe Rechnungswesen zum Thema. Nach einer Einführung in die organisatorischen, rechtlichen und technischen Grundlagen der Buchführung werden der Zweck, der Aufbau und die Inhalte von Jahresabschlüssen erläutert. Damit sind die wichtigsten Elemente des externen Rechnungswesens erfasst. Im Anschluss geht es mit der Kosten- und Leistungsrechnung um die wesentlichen Bestandteile des internen Rechnungswesens: Kostenarten-, Kostenstellen-, Kostenträger- sowie die Deckungsbeitragsrechnung. Die Zertifikatsstudierenden sollen nach der Bearbeitung dieses Moduls Grundlagenkenntnisse haben zu Aufbau, Funktion, Aussagegehalt, Verfahren und zu spezifischen Auflagen des externen und internen Rechnungswesens im Bereich der Pflege und das Rechnungswesen als ein zentrales betriebliches Dokumentations- und Informationssystem verstehen.

Studieninhalte

    1. Buchführung – Grundlagen
      Das betriebliche Rechnungswesen als Informationssystem: Teilgebiete und Grundbegriffe
      Rechtliche Grundlagen der Buchhaltung
      Inventur, Inventar und Bilanz
      Buchung von Geschäftsvorfällen auf Bestands- und Erfolgskonten
    2. Buchführung – Organisation und Abschlussbuchungen
      Organisation der Buchführung: Bücher, Belege, Konten
      Periodengerechte Erfolgsabgrenzung: RAP, sonstige Forderungen und Verbindlichkeiten, Abschreibungen auf Anlagen und Forderungen
      Rückstellungen
    3. Jahresabschluss – Grundlagen
      Ziele, Bestandteile und rechtliche Grundlagen des Jahresabschlusses
      Grundsätze und Prinzipien der Bilanzierung
    4. Kosten- und Leistungsrechnung I: Kostenarten- und Kostenstellenrechnung
      Einführung in Aufgaben und Aufbau der Kosten- und Leistungsrechnung
      Systematisierungskriterien und Grundsätze der Kostenartenrechnung
      Erfassung der wichtigsten Kostenarten
      Systematisierungskriterien und Grundsätze der Kostenstellenrechnung
      Betriebsabrechnungsbogen und innerbetriebliche Leistungsverrechnung
    5. Kosten- und Leistungsrechnung II: Kostenträger- und Deckungsbeitragsrechnung
      Aufgaben und Inhalt der Kostenträgerrechnung
      Kalkulationsverfahren
      Grundlagen und Einsatzmöglichkeiten der Deckungsbeitragsrechnung: Eigenfertigung versus Fremdbezug, Break-Even-Analyse, Leistungsprogrammplanung
    6. Betriebswirtschaftliche Anwendungsbezüge
      Übungsbeispiele zum Rechnungswesen in Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens

Zulassungsvoraussetzung

Abitur oder Fachhochschulreife, alternativ abgeschlossene Berufsausbildung oder eine mindestens zweijährige, dem Weiterbildungsziel entsprechende Berufstätigkeit.

Credit Points

6 Credit Points werden mit Erlangen des Hochschulzertifikats gutgeschrieben.

Anrechnung

Die hier erworbenen Credit Points können auf folgende Studiengänge angerechnet werden:
Gesundheits- und Sozialmanagement

Studienumfang

Studienbriefe 6
Selbststudienstunden        
162
Präsenzstunden 18

Leistungsnachweis bei Hochschulzertifikat

Klausur (90 Minuten)
Prüfungsleistung

Anmeldung, Immatrikulation und Ablauf

Gebühren

Teilnahmezertifikat: 360 Euro (60 Euro monatlich)
Hochschulzertifikat: 450 Euro (75 Euro monatlich)
Laufzeit jeweils 6 Monate


Studienzentren (weitere Orte auf Anfrage)