Qualitätsmanagement (T7)


Das Qualitätsmanagement (QM), als Querschnittsdisziplin zur Lenkung von Produktions- und Dienstleistungsprozessen, hat sich zu einem strategischen Instrument im Wettbewerb um neue Marktanteile entwickelt. Das Modul erschließt systematisch die Theorien, erprobte Methoden und Werkzeuge des QM. Vermittelt werden Managementmethoden zur Integration des QM in dem gesamten Herstellungsprozess – von der Erfassung der Kundenanforderungen über die Produktplanung, die Entwicklung bis zur Serienproduktion. Schwerpunkte sind dabei Fehlerentdeckung, Problemlösung, Fehlervermeidung und die erfolgreiche Anwendung von Optimierungsmethoden.

Es werden die Grundlagen der ISO 9000-Familie und deren Anwendung behandelt, um ein QM-System und seine Regelungen aufbauen und dokumentieren und seine Regelungen auf ihre Effizienz und Effektivität überprüfen zu können.

Studieninhalte

    1. Anforderungen an QM-Systeme
      Überblick über Normen und Regelwerke;
      Anforderungen an QM-Systeme nach ISO 9000:2000 ff;
      Branchenspezifische Anforderungen nach ISO/TS 16949 und VDA
    2. Aufbau und Einführung von QM-Systemen
      Aufbau von QM-Systemen;
      Lenkung von Dokumenten und Aufzeichnungen;
      Erstellung und Pflege von QM-Handbüchern;
      Integrierte Managementsysteme
    3. Zertifizierung von QM-Systemen
      Gründe für die Zertifizierung von QM-Systemen;
      Vorbereitung, Durchführung, Zertifizierungsaudit;
      Probleme und Fehler bei der Zertifizierung;
      Zertifizierungszeichen und deren Nutzung
    4. Geräte, Produktsicherheit und gesetzliche Haftung
    5. Übersicht zu Methoden und Werkzeugen für das QM
      Systematisierung und Ordnung der Werkzeuge und Methoden für das QM
    6. Methoden und Werkzeuge zur Qualitätsplanung
      Kreativitäts- und Visualisierungstechniken;
      Quality Funktion Deployment – QFD;
      House of Quality
    7. Qualitätsmanagement und Produktrealisierung
      Statistische Prozessregelung – SPC;
      Annahmestichprobenprüfung
    8. Qualitätsauswertung
      Prüfprozesseignung;
      Maschinen- und Prozessfähigkeitsuntersuchung;
      Technische Zuverlässigkeit
    9. Methoden und Werkzeuge zur Qualitätsverbesserung
      TQM;
      Audit, Benchmarking, FMEA, Six-Sigma-Methode, KVP, Qualitätszirkel
    10. Wirtschaftliche Aspekte

Zusatzmaterial

CD-ROM: Unterlagen zum Statistiktraining

Zur thematischen Vertiefung empfehlen wir im Vorfeld die Belegung des Moduls Messtechnik/Qualitätssicherung

Zulassungsvoraussetzung

Abgeschlossenes Hochschulstudium oder eine dem Studienmodul entsprechende fachliche Eignung.
Zudem sind gesicherte Kenntnisse in der Mathematik, der Statistik sowie Erfahrungen in der Qualitätssicherung erforderlich.

Credit Points

10 Credit Points werden mit Erlangen des Hochschulzertifikats gutgeschrieben.

Anrechnung

Die hier erworbenen Credit Points können auf folgende Studiengänge angerechnet werden:
Wirtschaftsingenieurwesen

Studienumfang

Studienbriefe 3
Lernmodul 1
Lehrbücher 2
Selbststudienstunden         261
Präsenzstunden
28
Komplexe Übung
8

Leistungsnachweis bei Hochschulzertifikat

Klausur (120 Minuten)
Komplexe Übung (Testat)

Anmeldung, Immatrikulation und Ablauf

Gebühren

Teilnahmezertifikat: 1170 Euro (195 Euro monatlich)
Hochschulzertifikat: 1470 Euro (245 Euro monatlich)
Laufzeit jeweils 6 Monate


Studienzentren (weitere Orte auf Anfrage)