Personalmanagement (W11)


Professionelles Personalmanagement hat für den wirtschaftlichen Erfolg im globalen Wettbewerb eine zunehmende Bedeutung und rückt mehr und mehr in den Mittelpunkt erfolgsorientierten unternehmerischen Handelns. Dabei vollzieht es eine Gratwanderung zwischen Sozialkompetenz und Wirtschaftlichkeitsdenken. In diesem Modul setzen Sie sich mit den verschiedenen Prozessfunktionen im Personalmanagement auseinander und werden befähigt, diese personalwirtschaftlichen Funktionen im Unternehmenskontext auszufüllen. Der Personalmanager der Zukunft ist nicht mehr der Verwalter, sondern der Beziehungsmanager in einem sozialen Netzwerk. Daher ist ein wesentliches Ziel dieses Moduls, soziale Beziehungen im beruflichen Umfeld bewusst und erfolgreich zu gestalten.

Studieninhalte

    1. Grundlagen des Personalmanagements
      Begriffliche Grundlagen;
      Zielsystem;
      Aufgabenfelder;
      Personalstrategieentwicklung;
      Personalorganisation
    2. Prozessfunktionen des Personalmanagements
      Personalplanung, insbesondere Personalbedarfsplanung;
      Interne und externe Personalbeschaffung;
      Personalauswahl: Methoden der Vorauswahl/Endauswahl;
      Personalentwicklung: Ziele, Bedarfsanalyse, Maßnahmen, Instrumente und Erfolgskontrolle;
      Personalfreisetzungen mit und ohne Entlassungen;
      Outplacement
    3. Personalführung
      Mitarbeiter-Motivation;
      Entgeltmanagement;
      Förderung von Arbeitszufriedenheit und Commitment im Unternehmen;
      Durchführung von Personalbeurteilungen und Personalgesprächen, z.B. Zielvereinbarungsgespräche, Kritikgespräche;
      Konfliktmanagement
      Methoden der Gesprächsführung
    4. Personalfunktionsübergreifende Querschnittsfunktionen
      Instrumente des Personalcontrollings
      Formen der Arbeitsflexibilisierung: Arbeitsort, Arbeitszeit, Personalbestand
      Internationales Personalmanagement: kulturelle Einflüsse auf das Personalmanagement, Auslandseinsatz von Mitarbeitern
      Ökonomische und rechtliche Rahmenbedingungen von am Markt angebotenen Personaldienstleistungen (insbesondere Arbeitnehmerüberlassung)

Zulassungsvoraussetzung

Abgeschlossenes Hochschulstudium oder eine dem Studienmodul entsprechende fachliche Eignung. Weiterhin sind betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse erforderlich, wie sie in dem Modul „Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre (W1)“ beschrieben sind.

Credit Points

15 Credit Points werden mit Erlangen des Hochschulzertifikats gutgeschrieben.

Anrechnung

Die hier erworbenen Credit Points können auf folgende Studiengänge angerechnet werden:
Betriebswirtschaft, Betriebswirtschaft dual

Studienumfang

Studienbriefe 14
Selbststudienstunden        
392
Präsenzstunden 48

Leistungsnachweis bei Hochschulzertifikat

Klausur (180 Minuten)
Komplexe Übung (270 Minuten)

Anmeldung, Immatrikulation und Ablauf

Gebühren

Teilnahmezertifikat: 1170 Euro (195 Euro monatlich)
Hochschulzertifikat: 1470 Euro (245 Euro monatlich)
Laufzeit jeweils 6 Monate


Studienzentren (weitere Orte auf Anfrage)